PET_2 (2008)

Frankfurter Positionen 2008 – Musik und Tanz im Mousonturm

In einer Serie von Uraufführungen unter Mitwirkung zahlreicher Kulturinstitutionen versuchen die Frankfurter Positionen, sich wichtigen lebensweltlichen Themenfeldern zu nähern. In 2008 geht es um das Leitthema „Leben erfinden – Über die Optimierung von Mensch und Natur”. Gefragt wird nach den Quellen und Grenzen der Erneuerungs-Dynamik, mit der der Mensch derzeit sich und seine Umwelt in immer schnellerem Tempo neu erfindet. Dieser Prozess ist im Zusammenspiel wissenschaftlicher Forschung, Technik und Ökonomie so erfolgreich, dass kein Stein auf dem anderen bleibt – bis hin zur Modifizierung der biologischen Grundausstattung des Lebens durch die Biowissenschaften.


two steps apart (2007/08)
Uraufführung

Fünf junge Tanzschaffende stellten sich mit fünf Musikern der Internationalen Ensemble Modern Akademie einer besonderen künstlerischen Herausforderung: Gemeinsam und gleichberechtigt entwickelten sie mehrere kurze Performances, die zu einem Ganzen zusammengefügt wurden. Die niederländische Choreographin Anouk van Dijk und der Frankfurter Komponist Hubert Machnik standen den Künstlern mit Ihrer Erfahrung zur Seite und begleiteten den Prozess.

Von und mit: Sabine Akiko Ahrendt, Neyko Bodurov, Marieke FranssenNaoko Kikuchi, Lina Lindheimer, Angie Müller, Norbert Pape, Paula Rosolen, Nina Vallon
Mentoren: Anouk van Dijk, Hubert Machnik

Eine Produktion von Tanzlabor_21, dem Ensemble Modern, der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Kooperation mit dem Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Universität Gießen und dem Künstlerhaus Mousonturm.

KRITIK FAZ vom 14.04.2008

PET_2 Project Ensamble

Comment are closed.