Nostalgie, Solo für 1 Dirigenten. Nach Dieter Schnebel (2009)

Eine szenische Einrichtung von  Paula Rosolen mit Scott Voyles

Premiere am 03. Oktober 2009

ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

Nostalgie ist eine Komposition für einen Dirigenten ohne Orchester. Die Partitur besteht aus graphischen Notationen, welche keine Tonwerte, sondern die Bewegungen des Dirigenten vorschreiben. Daher kann Schnebels Werk sowohl als Komposition, als auch als Choreographie aufgefasst werden.

Dieses Projekt ist entstanden im Rahmen des Seminars „Szenische Konzerte“ von Prof. Heiner Goebbels. Premiere am 3.Oktober 2009 ZKM Karlsruhe. Mit Freundlicher Unterstützung des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaften in Giessen


Weitere Vorstellungen:

8. bis 10. Oktober 2009

Symposium The Artist’s Body – Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

18. bis 29. November 2009

Tanzpanorama Tanz Festival in Frankfurt

25. Februar 2011

Pact Zollverein Essen


Powered by Cincopa WordPress plugin


Scott Voyles

 

Comment are closed.